SQL Server 2016 Service Pack 1 (SP1)

SQL Server 2016 Service Pack 1Am 15.11.2016 wurde das Service Pack 1, das kostenlos runtergeladen werden kann, für den SQL Server 2016 veröffentlicht. Viele Featuers, die zuvor nur in der Enterprise Edition zur Verfügung standen, sind nun bereits in der Standard, Web, Express und Local DB Edition verfügbar. Das sind insbesondere folgende Features:

  • Row-level security
  • Dynamic Data Masking
  • Change data capture (CDC)
  • Columnstore
  • Partioning
  • Compression
  • In Memory OLTP
  • Always Encrypted
  • Polybase
  • Fine grained auditing
  • Multiple filestream containers

Diejenigen, die nur wegen diesen Features die Enterprise Edition einsetzen, sollten überlegen, ob sie nicht auf die kostengünstigere Standard Edition wechseln. Darüber hinaus gibt es u.a. folgende Neuerungen:

  • CREATE OR ALTER: Prozeduren, Trigger, Funktionen, Views können einfach modifiziert/erstellt werden, ohne sich darüber Gedanken machen zu müssen, ob das Objekt bereits existiert.
  • USE HINT query option: Nun kann Einfluß auf das Query Optimizer Verhalten genommen werden. Hierzu werden keine Sysadmin Rechte benötigt. Neun query Level hints werden unterstützt:

ASSUME_JOIN_PREDICATE_DEPENDS_ON_FILTERS

ASSUME_MIN_SELECTIVITY_FOR_FILTER_ESTIMATES

DISABLE_OPTIMIZED_NESTED_LOOP

DISABLE_OPTIMIZER_ROWGOAL

DISABLE_PARAMETER_SNIFFING

ENABLE_HIST_AMENDMENT_FOR_ASC_KEYS

ENABLE_QUERY_OPTIMIZER_HOTFIXES

FORCE_DEFAULT_CARDINALITY_ESTIMATION

FORCE_LEGACY_CARDINALITY_ESTIMATION

Auf der Homepage von Microsoft können weitere Hinweise zu SQL-Server Abfrageoptimierungen aufgerufen werden.

  • Database cloning: Datenbanken können ganz einfach per dbcc clonedatebase geklont werden. Hierbei werden nur Schema, Metadaten und Statistiken geklont und keine Daten!
  • Optimierte ALTER INDEX Operation für In-Memory Columnstore Index.
  • TempDB Informationen werden ins Error Log geschrieben. Im Error Log kann die Anzahl der TempDBs und deren unterschiedliche Größe und Wachstumsrate (autogrowth) ermittelt werden.

Weitere Informationen zu dem Thema SQL Server Release Services wurden von Microsoft  im Netz bereitgestellt. Interessant sind auch die Neuigkeiten rund um das SQL Server 2016 Service Pack 1, die Niko Neugebauer zusammengefasst hat.

 

 

mm
Alexander Wey
Alexander Wey hat einen Abschluss als Diplom-Informatiker und ist im BI-Umfeld tätig. Der erfahrende Berater beschäftigt sich mit dem vollständigen BI-Lebenszyklus basierend auf den Microsoft BI-Werkzeugen, von der Anforderungsaufnahme über die Datenmodellierung, die Beladung und das Reporting.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.