Vortrag auf den IT-Tagen in Frankfurt

Letztes Jahr bin ich noch an der Vortragsauswahlrunde gescheitert, dieses Jahr hat es dann auf Anhieb geklappt. Der Titel „Die Algorithmen hinter Xing, Facebook und den Navigationsgeräten mit dem SQL-Server nachgebaut“ hat die Jury überzeugt. So kommt es, dass ich erstmal einen Sprecherplatz auf den IT Tagen in Frankfurt ergattern konnte.

Große, mehrtägige IT Konferenz

Die mit Abstand größte Veranstaltung im DACH-Gebiet lockt mit einer großen Bandbreite und riesiger Themenauswahl. Es gibt einzelne Slots für Themengebiete wie Architektur, Sicherheit, Analyse oder Testing sowie spezialisierte Sessions für Entwicklungstechnologien wie JAVA, .NET. Auch übergreifende Themen wie Artificial Intelligence und Machine Learning werden behandelt. Für mich sind besonders die Datenbanktage, die sich dann nochmals in Slots für den SQL Server, Oracle DB, MariaDB/MySQL usw. unterteilen, interessant.

Interessantes Thema

Die Überschrift zu meinem Beitrag hat bereits für einige interessierte Nachfragen im Bekannten und Kollegenkreis gesorgt. Anscheinend haben wir mit diesem Thema einen Nerv getroffen: Irgendeinen Berührungspunkt hat nahezu jeder mit Xing oder Facebook und Navigationsmöglichkeiten gehören heute in jeden Neuwagen oder auf jedes Smartphone. Doch die wenigsten wissen, wie derartige Geräte intern funktionieren, welche Datenmenge nötig ist um präzise Antworten auf vielleicht gar nicht so präzise Fragestellungen zu finden und zu welchen Tricks die Hersteller greifen mussten, um zügige Antwortzeiten zu realisieren.

Reise durch die Zeit

Auch mit der Art meines Vortrages möchte ich mich von der Masse abheben. Natürlich geht es primär um die Wissensvermittlung und es wird zahlreiche Beispiele direkt in der Session geben, in denen ich live den Gebrauch der passenden Befehle und ihre Auswirkungen vorführe. Mir geht es aber auch darum zu zeigen, wie allgegenwärtig diese Fragestellungen mittlerweile sind, welche Anstrengungen die Hersteller der Datenbankmanagementsysteme unternommen haben und wie einfach selbst komplexeste Abfragen heutzutage formuliert werden können.

Mehr Netzwerken geht nicht

Sie sind IT-Entscheider, System-/ oder Software-Architekt, Entwickler, Administrator oder Projektmanager oder einfach nur neugierig auf aktuellste Technologien? Kommen Sie im Dezember auf die IT-Tage und sprechen sie auch gerne außerhalb meines Vortrages mit mir über Themen, die wir gemeinsam mit den arelium-Kollegen angehen können.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.