Einrichtung einer SQL-Datenbank in Azure

Dieser Artikel widmet sich der Einrichtung einer SQL Server-Datenbank in Microsoft Azure. Im ersten Schritt loggt man sich in das Azure Portal ein. Dort öffnet sich durch Klicken auf Neu oben links ein Menü mit verschiedenen Kategorien. Unter Speicher, Cache und Sicherung finden Sie den Menüpunkt SQL Database.

Azure

Zusätzlich zu dem Namen gibt es noch verschiedene Einstellungsmöglichkeiten. Zum Hosten der Datenbank benötigt man einen SQL-Server. Den kann man sich im Menü erstellen lassen oder einen bereits vorhandenen wählen. Eine weitere Option ist die Auswahl einer Quelle. Mit der Quelle wird angegeben, ob die Datenbank bei der Erstellung mit einem vorgegebenen Inhalt gefüllt werden soll.

Zur Auswahl steht eine leere Vorlage, Beispiel und Sicherung. Bei Beispiel wird die Datenbank mit Inhalten aus einer Beispieldatenbank gefüllt, während bei einer Sicherung eine Quelldatenbank aus dem Azure angegeben werden kann. Unter Preisstufe lässt sich der Plan konfigurieren.

Unter Ressourcengruppe kann die Datenbank einer bestehenden oder einen neuen Ressourcengruppe zugeteilt werden. Ressourcengruppen dienen zur Gruppierung verschiedener Ressourcen für einzelne Anwendungen.

mm
Martin Kopp
Martin Kopp ist Gründer und Geschäftsführer der arelium. Er ist als Berater, Projektleiter, Architekt und Entwickler im BI-Umfeld tätig. Seine Projekterfahrung umfasst den kompletten Lebenszyklus, von der Anforderungsanalyse, dem Moderieren von Workshops, der Entwicklung und der Schulung von Anwendern. Weiterhin verfügt er über umfangreiche Erfahrung im Aufbau eines Big Data Hadoop Clusters auf der Hortonworks Plattform.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.