16. TDWI-Roundtables Ruhrgebiet

Projektrisiko Mitarbeiterführung

Am 21.01.2021 spricht Torsten Ahlemeyer über die Spannungen zwischen dem Projektleiter- und seinen Mitarbeitern und wie man diese vermeidet. Der erfahrene Manager berichtet auf humorvolle Art und Weise aus über 17 Jahren Projekterfahrung. Dabei war er sowohl als technischer Mitarbeiter in einem Entwicklungsteam wie auch Einzelkämpfer an der Datenbankfront im Einsatz. Ebenso berichtet der SCRUM-Master aus seinen Zeiten mit Leitungsfunktionalität und Führungsverantwortung. Die Anmeldung für den 16. TDWI-Roundtable Ruhrgebiet ist für Teilnehmer kostenfrei und unter diesem Link möglich.

Torsten als Sprecher

coronabedingt keine Präsenzveranstaltung

Um den Anforderungen der aktuellen Covid19-Infektionslage gerecht zu werden, wird diese Veranstaltung nicht mit Teilnehmern vor Ort abgehalten. Vielmehr haben sich die Organisatoren für die Videomeetinglösung TEAMS entschieden, um vielen Interessierten gleichzeitig die Teilnahme zu ermöglichen. Wer den Ausführungen und der anschließenden Diskussion folgen möchte, benötigt lediglich einen stabilen Internetzugang und einen aktuellen Webbrowser. Ein Mikrofon ist nur für einen späteren Redebeitrag nach dem Vortrag notwendig. Eine Kamera ist keine Voraussetzung.

spannende Themengebiete

Viele (gerade auch sehr große und teure) Projekte scheitern noch nicht einmal an fehlenden fachlichen Skills der umsetzenden Projektmitarbeiter. Torsten Ahlemeyer zeigt dies in mehreren Fällen am Beispielen eines Projektleiters und seines Datenbankentwicklers. Vielmehr fehlt oft das Verständnis für die Bedürfnisse des Gegenübers, weil schlecht kommuniziert wird und die Motivationslage für Entscheidungen nicht transparent ist. Teilweise werden auch Teams „falsch“ zusammengesetzt und passen einfach nicht zueinander.

Doch wie umschifft man diese Hürden? Wie soll ein gewissenhafter Datenbankentwickler seinem Projektleiter seine Aufwandsschätzung erklären? Schließlich plant er die Arbeiten erst einmal statt einfach mit der rechten Maustaste „neue Datenbank“ zu wählen und sofort zu beginnen. Andersherum steht der Projektleiter in dem Ruf ständig grundlos die Anforderungen zu ändern, das Team zu schikanieren und die Schuld immer nach unten durchzureichen. Und wie kann es sein, dass eine Aufwandsschätzung fast 300% zu hoch war, während bei anderen das Geld niemals reichen wird?

unterhaltsame Erklärweise

Wie bei allen seinen Vorträgen versucht Torsten Ahlemeyer auch hier nicht einfach nur mit einer Folienschlacht trockene Theorie zu vermitteln. Statt dessen zitiert er berühmte Persönlichkeiten mit zu den jeweiligen Kapitel passenden Aussagen. Er diskutiert dann deren Wahrheitsgehalt anhand seiner persönlichen Erfahrung. Der Vortrag wird mit der ein oder anderen Anekdote aufgelockert. Die Thesen sind provokant genug gewählt, um eine lebhafte Diskussion ganz im Sinne einer Roundtables-Veranstaltung anzuregen.

Normalerweise referiert der T-SQL-Spezialist über Datenbankthemen wie die Kopfnussreihe oder Spezialbereiche wie die Graph-Datenbanken. Doch der 45-Jährige blickt auch auf über 15 Jahre Erfahrung als Projektleiter zurück und hat in dieser Verwendung viele unterschiedliche Projekte vom kleinen internen Stammdatensystem bis zum internationalen Webauftritt verantwortet. In dieser Zeit arbeitete er mit diversen Personentypen zusammen, hat manche Überraschung erlebt und wurde oft vom Einfallsreichtum der Kunden, Partner, Mitarbeiter und gesetzlichen Vorgaben überrascht. Viele von diesen Vorkommnissen hatten positiven oder negativen Einfluss auf den Projekterfolg. Sie haben es daher in diesen Vortrag geschafft.

TDWI-Konferenz 2020 leider ausgefallen

Leider musste letztes Jahr die TDWI-Konferenz vollständig abgesagt werden, nachdem sie pandemiebedingt schon in den Sommer verlegt worden war. Die arelium GmbH hatte sich dort um einen Sprecherplatz bemüht und Torsten Ahlemeyer hatte den Zuschlag mit einer 45-Minuten-Session zu T-SQL-Knobeleien bekommen. Um so schöner ist es nun, dass er im Rahmen des TDWI-Roundtables Ruhrgebiet die Möglichkeit erhält sein Wissen weiter zu geben.

Teilen:

Share on xing
Share on email
Torsten Ahlemeyer

Torsten Ahlemeyer

Schreiben Sie einen Kommentar

Blog abonnieren:

Weitere Beiträge: